Die Große Loge Royal York zur Freundschaft (GL RYzF) ist eine der acht regulären Freimaurer-Großlogen, die bis 1935 im Deutschen Reich existierten. Sie wurde vermutlich 1752 in Berlin gegründet. Im Jahre 1760 erteilte ihr die Große National-Mutterloge „Zu den drei Weltkugeln“ (GNML 3WK) ein Konstitutionspatent und erkannte sie als Tochterloge mit dem Namen De l’Amitié aux trois Colombes (deutsch: Freundschaft Zu den drei Tauben) an. Nach der Trennung von der GNML (3WK) erhielt sie letztlich ein Konstitutionspatent durch die Großloge von England[1]. Ihre größte Verbreitung hatte sie 1932 mit 11.500 Mitgliedern in 104 Logen. Sie ist die jüngste der drei „altpreußischen Großlogen“. Sie existiert heute unter dem Namen Große Loge Royal York zur Freundschaft mit ihren ursprünglichen vier Tochterlogen (Urania zur Unsterblichkeit, Zur siegenden Wahrheit, Friedrich Wilhelm zur gekrönten Gerechtigkeit und Pythagoras zum flammenden Stern)[2] als Verbund innerhalb der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland (GL AFuAM) weiter.